zur Startseite der Liebesgedichte
 

Vielleicht interessieren Sie sich für Biographien berühmter Persönlichkeiten, für die die Liebe eine große Rolle spielte:

Das Liebesgedicht für heute! Hier klicken

Dies ist lediglich eine kleine Auswahl, stöbern Sie gerne in der Biographie-Datenbank, z.B. nach dem Stichwort Liebe.


Kastanienbaum im Januar

Kastanienbaum im Januar

Hinter dem Kastanienbaum

Der Winter kam - zog aus das Kleid
Den Busch und Bäumen weit und breit -
Da, hinter dem Kastanienbaum,
Erwachte mir ein schöner Traum.

Du wunderholdes Mägdelein!
Wie gerne möcht' ich bei dir sein!
Ich schau zu dir, und du zu mir
Durch das entlaubte Zweiggewirr.

Das war so schön in Winterszeit. -
Nun wird es Frühling weit und breit,
Nun wacht auch der Kastanienbaum
Aus seinem langen Wintertraum.

Nun sprengt er seiner Knospen Thor
Und streckt die grünen Finger vor,
Steht breit und rund auf seinem Platz
Und ach, verdeckt mir meinen Schatz!

Nun, zu der Liebe schönster Zeit -
Macht sich der dumme Baum so breit -
Ja, wär' im Garten die Laube nicht,
Wär's 'ne verdriessliche Geschicht'!

Heinrich Seidel


Geboren am 25. Juni 1842 Perlin (Mecklenburg)
Gestorben am 7. November 1906 Großlichterfelde.

Kastanienbaum im Mai

Kastanienbaum im Januar und Kastanienbaum im Mai
Digitalotos von © Inga Schnekenburger Januar und Mai 2002

Besuchen Sie die Sonderseiten zum Thema Kastanie

nächstes Liebesgedicht >>

 

onlinekunst.de - Liebe in Kunst und Kultur
Siteinfo: http://www.onlinekunst.de/liebesgedichte/kastanie_gedicht.html